Harte Schale, weicher Kern

2017 / Juli / 07 / Hinter den Kulissen /
D

ie Berg- und Trekkingschuhe bei Hanwag bestehen aus verschiedensten Materialien – jedes einzelne wird gezielt selektiert und eingesetzt. Bei der Wahl des richtigen Innenfutters dreht sich dabei alles um Komfort und das optimale Fußklima. Ob Leder, GORE-TEX® oder Textil – wer die Wahl hat, hat die Qual.

Wir bei Hanwag beschäftigen uns natürlich bis ins kleinste Detail mit der Beschaffenheit von Materialien – sei es in der Produktentwicklung oder in der Produktion und im Einkauf. Für viele unserer Kunden allerdings wirft die Materialwahl beim Innenfutter Fragen auf. Leder-, GORE-TEX® oder Textil-Futter? Welches ist denn nun das richtige?
Grundsätzlich gilt: Beim Wandern und Bergsteigen entsteht durch Schweiß, Regen und Pfützen Feuchtigkeit im Schuh. Diese sollte möglichst schnell abtransportiert werden um Blasenbildung zu vermeiden. Viele wissen nicht warum nasse Füße Blasen bedeuten. Zum einen ist nasse Haut weicher und damit leichter verletzbar. Zum anderen führen nasse Socken zu stärkerer Reibung und Scheuern. Feuchtigkeitsbindende Socken können helfen. Für einen optimalen Komfort sollte das Innenfutter zudem möglichst atmungsaktiv sein. Je länger die Tour – vielleicht sogar über mehrere Tage – desto wichtiger ist außerdem ein wasserdichter Schuh.
GORE-TEX® Futter:
Das mehrlagige GORE-TEX® Futtermaterial besteht unter anderem aus einer wasserdichten und atmungsaktiven Membran. Ob Regen, Schnee oder Eis: Die Füße bleiben zuverlässig trocken. GORE-TEX® ist außerdem atmungsaktiv und transportiert Feuchtigkeit gut von den Füßen ab, kann aber diesbezüglich nicht ganz mit einem natürlichen Material, zum Beispiel Leder, mithalten.

Leder Futter:
Leder kann, als Innenfutter eingesetzt, deutlich mehr Feuchtigkeit aufnehmen als andere Materialien. Durch die natürliche Struktur passt es sich besonders gut dem Fuß an und ermöglicht damit komfortable Stunden, vor allem an warmen und heißen Tagen. Bei Mehrtagestouren muss beachtet werden, dass Schuhe mit Lederfutter eine längere Trocknungszeit haben. Auch wenn sie nicht zu 100% wasserdicht sind, können Lederschuhe durch gute Pflege des Außenmaterials bereits sehr gut Wasser abweisen.

Textil Futter – Hanwag Bio Ceramic:
Das Hanwag Bio Ceramic Futter ist seit 2017 neu in der Hanwag Bergschuhkollektion. Das thermoregulierende und geruchshemmende Textilfutter mit bakteriostatischer Wirkung nimmt Körperwärme auf und gib sie gleichmäßig wieder ab. Es ist äußerst atmungsaktiv und überzeugt vor allem in der Kombination mit wasserabweisendem Leder als Außenmaterial. Eingesetzt in einigen Modellen der Hanwag Trail & Travel Kategorie ist es besonders atmungsaktiv und damit die perfekte Wahl an heißen Sommertagen.


Schlussendlich spielt natürlich auch das Zusammenspiel zwischen Außenmaterial und Innenfutter eine wichtige Rolle. Ein gut gepflegtes, 2,4 bis 2,6 mm dickes Nubuk Leder, wie zum Beispiel in unserem TATRA eingesetzt, hält von Haus aus schon sehr wasserdicht. Hier ist oft das atmungsaktivere Lederfutter die komfortablere Wahl: Harte Schale, weicher Kern. Warum das Innenfutter darüber hinaus entscheidend für die Passform des Bergschuhs ist, erfahrt ihr von meinem Kollegen Andreas hier.